FAQ

 

FAQ - Frequently asked Questions/Verzeichnis, der am meisten vorgelegten Fragen, welche wir von unseren Kunden bekommen.

FAQ 1: Wie ist die Zusammensetzung der Schichten des Verbundpflasters?

Das Pflaster Terrabella® ist zweischichtig rüttelgepresst: die untere Schicht ist tragend und die obere ist die Trittschicht. 

FAQ 2: Beinhaltet Ihr Pflaster irgendwelche Schutzelemente?

In die Betonschicht, welche bei der Herstellung von Pflasterformsteinen verwendet wird, wird eine innere Hydrophobierung beigemischt. Diese reduziert die Saugfähigkeit der Formsteine gegenüber Regenwasser und Bodenfeuchtigkeit, womit die Bildung von Zementausblühungen verhindert wird. Die Hydrophobierung verbessert ebenfalls die Frostbeständigkeit und die Widerstandsfähigkeit gegenüber Streusalzen.

 FAQ 3: Was ist der Unterschied zwischen den Pflastern ViaBlock und ViaRoma? Auf den ersten Blick sehen sie gleich aus.

ViaBlock-Pflaster wird mit einer scharfen und gebrochenen Kante hergestellt. ViaRoma wird nur mit gebrochener (runder) Kante hergestellt. ViaBlock wird in den drei Stärken 4, 6, 8 cm verkauft. ViaRoma ist in der Stärke 6 cm im Angebot.

Außerdem wird das Pflaster ViaBlock in einzelnen Elementen (Formaten) verkauft, wobei ViaRoma im Gefüge - als Systempflaster verkauft wird. Die Grundformel beinhaltet 3 Elemente, auf einer Palette ViaRoma befinden sich insgesamt 56 Stück Formsteine. 

FAQ 4: Wie kann man Verbundpflaster kombinieren?

Bei der Kombination von Verbundpflaster spielen einige Faktoren eine wichtige Rolle - in erster Linie müssen die lokalen Bedingungen des Untergrunds bekannt sein. Bei einer Kombination wird auch der Zweck berücksichtigt, für welchen das Pflaster verwendet werden soll (Parkplatz, Marktplatz, öffentlicher Gehweg, Gehweg um ein Haus, Pflaster für den Garten) und danach wird bestimmt, welches Pflaster die besten Eigenschaften für die gegebene Örtlichkeit (Stärke, Rand) hat. Es wird auch berücksichtigt, für welchen Zweck das Pflaster verwendet wird - Fahrbahnflächen oder Gehwegflächen.

Die Verlegeweise des Pflasters finden Sie für jeden Typ des Verbundpflasters in der Sektion Musterrechner, welcher eine farbliche Kombination ermöglicht. Wenn Sie mehrere Pflastertypen auf einmal kombinieren möchten - wenden Sie sich an unser Beratungszentrum podpora@terrabella.sk. Unsere Fachleute werden Sie bereitwillig beraten und einen s.g. Verlegeplan vorbereiten.

FAQ 5: Wie funktioniert in Ihrer Firma der Palettenkreislauf?

Für jede Palette wird ein Pfand von 7,30 EUR berechnet. Wenn der Kunde die Palette zurück bringt, geben wir ihm ein Pfand von 6,30 EUR zurück. Die Paletten dürfen nicht beschädigt sein. Nähere Informationen finden Sie in den Allgemeinen Verkaufs- und Geschäftsbedingungen.

FAQ 6: Welcher Bewehrungstyp ist bei der Verlegung von Schalsteinen TerraBlock DT zur Verwendung geeignet?

Bewehrungsstäbe mit einem Durchmesser von 8 mm werden in Querrichtung mit einer Anzahl von 2 Stück für jeden Formstein eingebracht. 

FAQ 7: Was ist die Aufgabe der Geotextilie in der Unterschicht?

Eine Geotextilie wird in die Unterschicht gegeben, damit die Gesamtheit des Untergrunds und die richtige Verteilung der Kräfte abgesichert wird. Die Geotextilie verhindert eine Vermischung des Untergrundbodens mit dem Schotterbett. Sie verhindert eine Zusetzung der Zwischenräume, welche für die Ableitung von Wasser notwendig sind. Sie schafft eine Flächendrainage und sichert ab, dass der Gehweg sich nicht ungleichmäßig zu setzen beginnt. Bei normalen Gehwegen um Einfamilienhäuser ist sie nicht unbedingt erforderlich. Die Geotextilie muss als Unterlage an Stellen verwendet werden, auf welchen Überfahrten von Fahrzeugen über 3,5 Tonnen vorausgesetzt werden.

FAQ 8: Ist eine Baugenehmigung oder ein anderes Dokument bei der Verlegung eines Verbundpflasters, zum Beispiel, auf dem Fußweg vor dem Haus, notwendig?

Zur Verlegung des Pflasters ist ein Dokument notwendig, welches das Stadtamt, das Gemeindeamt oder das entsprechende Bezirksamt ausstellt. Die Ämter unterscheiden nach öffentlichem Gehweg oder Anpassungen auf privaten Grundstücken.

(Beispiel für die Stadt Trnava: Wenn Sie einen öffentlichen Gehweg modifizieren möchten, müssen Sie sich an das Referat Betrieb kommunaler Dienstleistungen richten. Wenn die Bauanpassungen ein privates Grundstück betreffen, müssen sie auf dem Referat für Bau und Umwelt - "bauliche Anpassungen" gemeldet werden.)

FAQ 9: Wie kann man das Verbundpflaster reinigen, ohne dass ich es beschädige?

Die einfachste und sicherste Art der Reinigung einer gepflasterten Fläche ist sie mit einem Hochdruckreiniger abzuspritzen. Nach der Reinigung des Pflasterbelags ist es noch günstig, auf die Fläche einen Imprägnierungsanstrich aufzubringen, welcher als Schutzelement vor Verkratzen und anderen unerwünschten Einflüssen dient.

FAQ 10: Ist es notwendig, zwischen den Pflastersteinen einen Zwischenraum herzustellen?

Die Fugenbreite zwischen Pflasterelementen ist nach der STN 73 6131 auf eine Entfernung von 3-5 mm festgelegt. Bei Nichteinhaltung dieser Fugenbreite kann es zur einem Abschleifen und Abplatzen der Kanten kommen.

FAQ 11: Wann sollte das Pflaster gerüttelt werden? Vor oder nach dem Verfugen?

Es ist günstig den Pflasterbelag in zwei Phasen zu rütteln. Zuerst gleich nach der Verlegung der Pflasterformsteine, nach welchem das Zuschütten der Fugen folgt - maximal 1 cm unter der oberen kante der Formsteine.

Das Fugenmaterial muss vor der zweiten Phase sorgfältig weg gekehrt werden, damit es nicht die Oberfläche zerkratzt. Nach Beendigung des zweiten Rütteln schütten wir die Fläche wiederum mit dem restlichen Fugenmaterial zu.

FAQ 12: Versenden Sie das Verbundpflaster auch in die Ostslowakei?

Wir sind fähig, den Transport unserer Produkte in sämtliche Teile der Slowakei über unsere Vertragsspeditionen abzusichern. Im Fall, dass wir zur gleichen Zeit den Transport für mehrere Kunden aus dem gleichen Gebiet absichern, wird der Transportpreis des Pflasters günstiger gegenüber einer Einzellieferung.

FAQ 13: Wie kann man einen Gehweg befestigen, wenn ich keine Bordsteine verwenden will?

Die Pflasterformsteine können auf einen Untergrundbeton geklebt werden. Im Fall, dass unter dem Pflaster eine Schotteraufschüttung ist, empfehlen wir die Verwendung von Bordsteinen, damit das Pflaster nicht bald auseinander geht und der Gehweg ganz bleibt.

FAQ 14: Habe ich irgendeine Garantie auf das Pflaster?

Auf alle unsere Produkte bezieht sich eine Qualitätsgarantie im Sinne der Norm STN EN und zwar 24 Monate ab dem Herstellungsdatum, falls es im Kaufvertrag nicht anders aufgeführt ist. 

FAQ 15: Welche Qualitätskriterien erfüllen Ihre Produkte?

Die Produkte erfüllen die Qualitätskriterien im Sinne der STN EN und tragen das CE-Konformitätszeichen Eine Kopie der Konformitätserklärung ist an den Kaufvertrag beigefügt oder sie wird nach Anforderung am Sitz des Verkäufers ausgestellt.

 

Einkaufskorb
Sie haben keine Ware im Einkaufskorb

Kundenservice

0915 383 092 Terrabella eshop@terrabella.sk
Wir sichern auch den
Transport und die
Abladung
der Ware ab
Abnahmemöglichkeit
auch in kleinen Mengen
ab 5m2